infoCorner - Trojaner

Reisen
Virtuelle Reise auf die Kanarischen Inseln

 

Besucher

 

->Home ->Malware ->Trojaner

Trojaner - Spionage im Verborgenen

Trojaner ist eine Abkürzung für Trojanische Pferde. Dabei handelt es sich um Programme, die der Anwender bewusst installiert, ohne zu ahnen, dass diese Programme bei deren Ausführung noch Funktionen ausführt, die vom Anwender so nicht gewollt sind. Man unterscheidet 2 Typen von Trojanern:

- Nutzprogramme
- Fehlerhafte Programme

Nutzprogramme
Diese Programme beinhalten versteckte Funktionen, also den eigentlichen Trojaner

Fehlerhafte Programme
Diese Programme liefern bei der Installation die Fehlermeldung, dass die Installation fehlgeschlagen ist. Im Hintergrund wird jedoch das Trojanische Pferd installiert.

Trojaner enthalten oft als Schadroutine eine Spinonagesoftware, die versucht Kennwörter und andere vertrauliche Daten aufzuzeichnen, um sie dann an den Angreifer zu senden. Neben dieser Möglichkeit wird oft über sogenannte Backdoors versucht die Kontrolle des befallenen Systems zu übernehmen.

Trojaner werden über Virenscanner mit den aktuellen Virendefinitionen entdeckt und unschädlich gemacht. Über eine Firewall kann man sehr schön erkennen, ob ein Programm vom eigenen Rechner aus auf das Internet zugreifen will. Dieses ist nicht zwangsläufig ein Indiz dafür, dass es sich um einen Trojaner handelt, aber man sollte sich das Programm schon mal genauer ansehen. Zumindest kann man mit einer Firewall verhindern, dass Programme auf dem eigenen Rechner ohne Erlaubnis des Anwenders einen Zugriff auf das Internet erhalten.

Auch mit Viren und Würmern werden Trojaner auf einem PC System eingeschleppt und implementiert. Da Trojaner sich normalerweise nicht selbständig reproduzieren, werden sie u. a. mit Hilfe von Viren und Würmern verbreitet.

[Home] [Sicherheit] [Malware] [Blog] [Links] [Impressum]

©Peter Neugebauer 2003-2013

Letze Aktualisierung: 23.12.2012